Osteopathie

 

Die Osteopathie ist eine sanfte, ganzheitliche, manuelle Medizin, zur Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen im menschlichen Körper. Sie beschäftigt sich mit Zusammenhängen des Bewegungs-, Organ-, Gefäß- und Nervensystems und stellt ein medizinisches Konzept dar, welches sich lediglich an Symptomen orientiert und versucht die Ursache der Beschwerden zu finden. Dabei liegen Ursache und Symptom oft weit voneinander entfernt. Eine Normalisierung der gestörten Bereiche genügt, um das funktionelle Gleichgewicht des gesamten Menschen durch die Selbstheilungskräfte des Körpers wiederherzustellen. Mit speziellen weichen Handgriffen lockert der Osteopath Muskeln, mobilisiert Gelenke, aktiviert Nerven und verbessert den Durchfluss in Venen, Arterien und Lymphgefäßen.

 

 

 

„Der Körper ist eine ganzheitliche Einheit aus Körper, Geist und Seele.“

(AndrewTaylor Still 1828 – 1917)